Kea Münch - Musikmanagement und Qigong

 

Lebenslauf

Kea Münch (geb. Flörcken) wurde 1976 in Oldenburg/Ol. geboren.

Nach dem Abitur studierte sie Musikwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte in Weimar, Jena und Leeds (U.K.) (2004 Abschluss Magistra Artium).

Während ihres Studiums führten sie Hospitanzen in der Dramaturgie an das Staatstheater Kassel und die Hamburgische Staatsoper.

Nach ihrem Studium war sie zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena bei Prof. Dr. Helen Geyer tätig.

Ab März 2005 absolvierte sie ein einjähriges Volontariat in der Musikdramaturgie an der Bayerischen Staatsoper München.

Nach einer redaktionellen Hospitanz bei Bayern 4 Klassik (Bayerischer Rundfunk) und einer Assistenztätigkeit bei Europamusicale München führte sie der Weg nach Berlin an den Friedrichstadtpalast, wo sie von Januar 2007 bis Juli 2008 als Musikredakteurin und Assistentin des musikalischen Leiters Detlef Klemm wirkte.

In den Spielzeiten 2008/2009 und 2009/2010 war Kea Münch als Schauspiel- und Musikdramaturgin am E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg unter der Intendanz von Rainer Lewandowski engagiert. Sie arbeitete eng mit den Regisseuren Gerhard Fehn, Peter Bernhardt, Georg Mittendrein sowie Konrad Haas, Bettina Ostermeier und Volker Giesek zusammen.

Von Dezember 2010 bis Juli 2011 war Kea Münch am Berliner Ensemble - Theater am Schiffbauerdamm - als Mitarbeiterin in der Geschäftsführung und der Direktion (Intendanz Claus Peymann, GF Bettina Wissmann, Miriam Lüttgemann) tätig.

Danach verstärkte sie für ein knappes Jahr als Musikwissenschaftlerin mit Organisations- und Archivverantwortung das Team vom Archivservice Kultur (GF Ulrike Feld).

Beim RIAS Kammerchor arbeitete sie von Februar 2013 bis April 2014 (Elternzeitvertretung) als Projektmanagerin im künstlerischen Betriebsbüro. Chefdirigent derzeit war Hans-Christoph Rademann.

Von Mai 2014 bis September 2018 arbeitet Kea Münch als Sachbearbeiterin für den RIAS Kammerchor und den Rundfunkchor Berlin im gemeinschaftlich geführten Notenarchiv des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), des Deutschlandfunk und der Rundfunk Orchester und Chöre gGmbh Berlin in der Masurenallee in Berlin Charlottenburg.

Mit dem Wunsch wieder stärker im organisatorischen Konzertbereich zu arbeiten, hat sie - zunächst parallel zur Tätigkeit im Notenarchiv - von November 2017 bis Mai 2018 als Assistentin der Geschäftsführerin der Europäischen FilmPhilharmonie das Team verstärkt. 

Ab Oktober 2018 wechselte sie mit derselben Tätigkeit ganz zur Europäischen FilmPhilharmonie.

Kea Münch ist verheiratet und lebt in Berlin.

© Kea Münch 2018

 

Top